Zusammenarbeit mit den Förderzentren und der Kooperativen Erziehungshilfe

Unsere Schule arbeitet eng mit den Förderzentren Berend-Schröder-Schule und Maria-Montessori-Schule sowie der Kooperativen Erziehungshilfe zusammen.

Zwei Sonderschullehrerinnen der Berend-Schröder-Schule sind immer vor Ort und Teil unseres Kollegiums. Ihre Aufgabenbereiche sind schwerpunktmäßig:

  • – Begleitung des Übergangs zwischen Kindergarten und Schule
  • – Präventive Arbeit in den 1. Klassen
  • – inklusive Beschulung von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in den Regelklassen und der Lerngruppe – Erziehungshilfe in enger Zusammenarbeit mit den Klassenlehrern

 

Nach Absprache und Bedarf habe unsere Schüler die Möglichkeit an folgenden  Angeboten der Berend-Schröder-Schule teilzunehmen:

  • – Lese-, Rechtschreib- und Mathematikintensivkurse
  • – FiSch (Familie in Schule): hier werden die Kinder bei der Entwicklung von Lernstrategien unterstützt.

 

Die Kooperative Erziehungshilfe (KEH) ist eine multiprofessionelle Beratungsstelle, die Schüler unterstützt, die in ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung beeinträchtigt sind.

In enger Absprache zwischen Klassenlehrkräften und Schulsozialarbeit wird die KEH von uns um Unterstützung gebeten. KEH-Mitarbeiter beraten Lehrer und Eltern mit dem Ziel, eine möglichst positive Schulperspektive zu entwickeln.