Home-Schooling-Challenge Nr. 3

Vergangene Woche hattet ihr die Aufgabe, jemandem zu helfen oder bei etwas zu unterstützen. Wir haben wieder einige Fotos, Videos und Berichte bekommen. Ilyas hat seinem Papa zum Beispiel dabei geholfen, ein Dach schneefest zu machen.

Mio aus der 2b berichtet:

Hallo Herr Graf,
ich wollte jemandem mit den Schulaufgaben helfen, aber das klappt wegen Corona nicht. Nun habe ich mir überlegt, dass ich unserer 84 jährigen Nachbarin Gerda, die bei uns im Hausflur wohnt, immer wenn Sie einkauft, die Einkaufe die Treppe hoch trage. Sie kommt die steile Treppe nämlich selbst kaum noch hoch und da ist es mit den Einkäufen noch schwerer. Ich werde das auch weiterhin für Gerda machen.
Ich finde das gut Gerda zu helfen, weil ich das gerne mache und es mir nicht schwer fällt. Andere helfen einem sicher auch mal, wenn man gerne hilft. 
LG Mio

Emres Oma aus Kiel war zu Besuch. Da sie Probleme mit dem Rücken hat, hat Emre ihre Reisetasche zum Auto getragen. Die Oma hat sich sehr gefreut und mit einem Küsschen bedankt.

Dominion hat ihrer Mutter beim Tellerwaschen geholfen.

Bjarne schreibt:

„Ich habe Mama auf dem Dachboden geholfen. Da ist ein Rohr und da haben wir einen Holzkasten gebaut. Das hat Spaß gemacht und Mama hat sich sehr gefreut. Ich habe gemessen und geschraubt. Dann habe ich noch Hanseaten für meine Uroma gebacken um ihr in der Corona-Zeit eine Freude zu machen. Es hat Spaß gemacht anderen eine Freude zu machen.“

Gewonnen hat Pauline aus der 1a! Herzlichen Glückwunsch!